mit MAPI hänger und abstürze in Outlook

Hallo Mitglieder und Besucher, willkommen in 2022!
Vor allem Gesundheit im neuen Jahr! Das Team vom Forum
  • Hallo zusammen,


    ich stehe derzeitig von einem Problem wo ich nicht genau weiß wie ich es weiter eingrenzen bzw. die Ursache analysieren soll.


    Wir haben einen Ex2016 der in unserer Zentrale steht und über VPN auch für die Niederlassungen erreichbar ist. Als Client nutzen wird Outlook 2013 – 2016. Outlook ist so konfiguriert, dass das primäre Postfach den Cache-Modus aktiviert hat und alle anderen Postfächer (SharedMailbox) den Cache-Modus deaktiviert haben.


    Eine Abteilung in einer Niederlassung sowie eine andere Abteilung in einer anderen Niederlassung haben das Problem, dass des Öfteren das Outlook einfriert/aufhängt für ca. 30-60 Sekunden, wenn die sich im SharedMailbox befinden und dort arbeiten. Wenn es bei einem Kollegen passiert, passiert bei den anderen Kollegen (in der gleichen Niederlassung) ebenfalls, dass das Outlook sich aufhängt, wenn diese in einem SharedMailbox gearbeitet haben.


    Ein einfacher ping vom Client zum EX hatte keine Aussetzer oder hohe Antwortzeiten.

    Bei einem von diesen Kollegen habe ich dann Testweise MAPI deaktiviert indem ich

    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Exchange -> MapiHttpDisabled = 1 gesetzt habe.

    Bei diesem Kollegen startet nun das Outlook langsamer ABER es hängt sich nicht wie zuvor auf.


    Ab hier stehe ich nun auf dem Schlauch und weiß nicht wonach ich weiter Suchen soll.


    Hat jemand für mich ein Tipp oder ist das Problem ggfs. bekannt?