Office 365 ProPlus auf dem Terminalserver

Hallo Mitglieder und Besucher, willkommen in 2022!
Vor allem Gesundheit im neuen Jahr! Das Team vom Forum
  • Hallo Zusammen,


    ich hoffe, ich habe für mein Problem das richtige Forum gefunden. Folgendes Problem hab ich.
    Habe 2 Terminalserver 2016 installiert. Auf diesen beiden läuft Office 365 ProPlus. Die Lizenzen sind mit Azure und dem AD synchronisiert.
    Wenn ich Outlook starte, dann dauert es ewig bis es offen ist. Oft öffnet sich Outlook gar nicht und ich muss Outlook schließen und wieder öffnen.
    Das Starten von Outlook auf einem Windows 10 Laptop, auch mit der Office 365 Lizenz, klappt aber ohne Probleme.
    Bei dem Outlook auf dem Server steht immer Profil wird geladen. Habe dann im Internet danach geschaut und bin dort auf die Hardwarebeschleunigung gefunden. Diese habe ich dann per GPO deaktiviert. Aber leider ohne Erfolg.


    Hat jemand einen Rat oder Hilfe bitte.


    Gruß und Danke


    Svewo

    • Official Post

    Moin,


    mit welcher Exchange Server Version arbeitest Du genau?


    Grundsätzlich dürfte das aber kein Outlook-Problem sein. Entweder sind Einstellungen in Windows Server der RDS falsch (Netzwerk, Proxy, Virenscanner, Firewall, etc.) oder die Konfiguration für Exchange passt nicht (in diesem Fall würde ich mal auf Autodiscover tippen).


    Da das eine ein Client und das andere ein Server ist, unterscheidet sich vermutlich mehr, als nur das OS.

    Grüße aus Berlin schickt Robert

  • Hallo,


    in der Umgebung ist ein Exchange Server 2016 CU11 installiert.


    Auf dem Windows Server läuft auch unser CAD- und Warenwirtschaftsprogramm. Bei diesen beiden habe ich keine Probleme bis jetzt. Als Virenscanner wird TrendMicro verwendet.


    Gibt es eine Liste, Log oder etwas ähnliches, damit ich den Fehler eingrenzen kann?



    Grüße


    Svewo