Authentifizierungsproblem bei EAS mit Outlook 2016

Hallo Mitglieder und Besucher, willkommen in 2022!
Vor allem Gesundheit im neuen Jahr! Das Team vom Forum
  • Hallo,


    ich möchte gerne Outlook Anywhere bzw. Exchange Active Sync nutzen.
    Dafür habe ich ein Wildcard Zertifikat gekauft und auch alles eingerichtet.
    Der Remote Connectivity Analyzer zeigt für die Outlook und Active Sync Tests auch keine Fehler an.


    Möchte ich nun das Konto in Outlook 2016 einrichten, kommt der Fehler:


    Code
    An Exchange ActiveSync-E-Mail-Server anmelden (EAS): Der eingegebene Benutzername oder das Kennwort funktioniert nicht. Bitte wiederholen Sie die Eingabe.





    Intern ist es kein Problem.
    Es handelt sich um einen Exchange 2010 mit aktuellen Updates.


    Get-OutlookAnywhere zeigt folgendes:



    • Official Post

    Warum Basic und nicht Basic und Integrated als Authentifizierung? Ausserdem sind EAS und OA schon unterschiedliche Dinge, und Outlook per EAS anzukoppeln funktioniert sowieso nicht sinnvoll. Wenn also Outlook Anywhere nicht korrekt konfiguriert wird (automatisch), dann stimmt deine Autodiscoverkonfiguration mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht.


    Bye
    Norbert

  • Warum Basic und nicht Basic und Integrated als Authentifizierung? Ausserdem sind EAS und OA schon unterschiedliche Dinge, und Outlook per EAS anzukoppeln funktioniert sowieso nicht sinnvoll. Wenn also Outlook Anywhere nicht korrekt konfiguriert wird (automatisch), dann stimmt deine Autodiscoverkonfiguration mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht.


    Bye
    Norbert


    Hallo,


    Outlook Anywhere ist für das Outlook Programm wahrscheinlich und EAS für Mobilgeräte, oder?
    Mich wundert dann, dass sich Outlook via EAS verbinden möchte?


    Wie kann ich testen, was verkehrt eingestellt ist.
    Die Testseite von MS zeigt ja alles in grün an.


    Und laut diesem Thread kann ich nur einen Modus nutzen in Exchange 2010



    Nachtrag 04.06.2019 17:55 Uhr:


    Ich habe noch folgende Befehle ausgeführt in der Powershell, dann funktionierte es:

    Code
    Set-OutlookProvider -Identity EXCH -CertPrincipalName msstd:*.externaldomain.de
    Set-OutlookProvider -Identity EXPR -CertPrincipalName msstd:*.externaldomain.de
    Set-OutlookProvider -Identity WEB -CertPrincipalName msstd:*.externaldomain.de
    
    
    Set-ClientAccessServer -Identity "SERVERNAME" -AutoDiscoverServiceInternalUri "https://mail.externaldomain.de/Autodiscover/Autodiscover.xml"