Posts by EDV

    Sorry. :)



    (die eckigen Klammern bei der eigentlichen Fehlermeldung habe ich entfernt, da er sonst den Text nicht angezeigt hat.)

    Hallo,


    ich habe folgendes Problem auf einem SBS2003.


    Kunde hat eine Datei die ca. 250mb groß ist. Gepackt hat sie noch 20mb, die Begrenzung wurde im Exchange auch entsprechend auf üer 20mb gesetzt.


    Ca. 10 Minuten nach dem die E-Mail versendet wurde, kommt ein NDR zurück.
    Absender: Systemadministrator
    Fehler: <Server.Domain.local #5.5.0 smtp;551 virus infected mail rejected (Container size violation - scan incomplete.)>


    Auf dem Server ist auch ein Virenscanner installiert. Dort nachgefragt hieß es, es gibt ein Limit für die größe der entpackten Datei. Das Limit habe ich hochgesetzt. Geht aber immer noch nicht und der Hersteller sagt nun, die Mails die der Virenscanner verschickt sind auch eindeutig als Mails vom Virenscanner gekennzeichnet.
    Der Webhoster (Smarthost) sagt ebenfalls, dass der NDR vom Exchange kommt und nicht von denen, womit sie ja nicht ganz unrecht haben.


    Nun frage ich mich aber, warum der Exchange mir solch eine Meldung bringt, wo er doch keinen Virenscanner integriert hat?

    Hi,


    bin jetzt erst dazu gekommen mit der deinstallation fortzufahren. Leider sieht es nicht gut aus.


    Zunächst habe ich die Deinstallation gemäß http://technet.microsoft.com/e…288905%28EXCHG.80%29.aspx vorbereitet. Im Anschluss habe ich die deinstallation des Exchange gestartet, welche aber nicht erfolgreich durchgelaufen ist.
    Fehler: 0xc107041d Die Microsoft Exchange Message & Collaboration Dienste antworteten nicht nicht rechtzeitig. (Die Fehlernummer ist stimmt genau, den Text habe ich so in Erinnerung, wird daher nicht Wort für Wort stimmen.)


    Wenn ich die Deinstallation ein weiteres mal starte, kommt bei der Auswahl der Änderungen die ich vornehmen möchte (wie gesagt, ist ein Small Business Server; in meinem Fall also Exchange "entfernen") die Fehlermeldung "Die NNTP-Komponente von Microsoft Internetinformationsdienste ist entweder nicht installiert oder deaktiviert" und ich kann nicht fortfahren. :-?


    Hat jemand eine Idee, wie ich das wieder zum laufen bekommen kann? Oder ist es vernünftiger den Exchange-Server direkt händisch zu entfernen (Anleitung gibt es ja bei MS http://support.microsoft.com/?…Ben-us%3B833396&x=15&y=14 ). Morgen läuft die 21-tägige grace period ab.

    Hallo,


    ich migriere einen SBS2003 auf einen SBS2008, dabei hatte ich Probleme mit der Replikation der Öffentlichen Ordner (siehe http://www.nobbysweb.de/community/index.php/Thread/12179). Ich habe das Problem nun umgangen, in dem ich aus einem Backup die ÖO-Daten auf dem neuen Server wiederhergestellt habe (export aus Outlook und import auf den neuen Server).


    Nun muss ich auf dem alten Server Exchange 2003 deinstallieren, dazu muss ich aber erstmal die ÖO-Instanzen wegbekommen. Ich meine, ich habe schon mal einen KB-Artikel von Microsoft gesehen, welcher beschreibt wie man händisch die Instanzen entfernen kann, nur leider finde ich ihn jetzt nicht mehr.


    Weiß jemand wo ich eine entsprechende vorgehensweise finden kann?


    Vielen Dank im voraus!

    Ich möchte euch gerne auf dem laufenden halten. Der oben genannte Fehler ist nun weg, nach dem ich gestern Abend mehr oder weniger wahllos noch unterschiedliche Dinge (Reperatur mit eseutil, Berechtigungen neu vergeben, Grenzwerte gänzlich aufgelöst...) versucht habe. Zumindest kam er heute nicht mehr und er kam die letzten Tage regelmäßig um 10:30 (+-3 Min.)


    Auf dem Zielserver kann ich in dem Eigenschaften des betroffenen Ordners auch sehen, dass es mehr Elemente werden, er scheint also wieder zu replizieren. ABER: Gestern um ca. 20 Uhr waren es 4572 Elemente, jetzt sind es 4578 Elemente, also sechs Elemente und nicht mal 100kb mehr. In 17 Stunden! Replikation mag ja dauern, aber das kann nicht normal sein, weil dann hätte ich nicht innerhalb zwei Tage insgesamt gute 30mb verschieben können. :)


    Noch jemand Ideen?

    Nach der Installation des SP3 kam bisher keine Fehlermeldung mehr in der Ereignisanzeige. Am Replikationsstand hat sich scheinbar nichts geändert. Aber ich warte jetzt einfach vorerst mal ab.


    Um mein Gewissen zu beruhigen :D : Weiß jemand, ob jetzt beim Verschieben noch mal alle Kalendereinträge (~20MB) abgeglichen werden müssen, oder er nur noch die verbliebenen Einträge rüberschiebt (<1MB).