Posts by EDV

    Schönes Wochenende zusammen :),
    gestern habe ich einen SBS2003 R2 Standard-Server eingerichtet.
    Einen Client habe ich dann an der Domäne angemeldet und mich als User am Client eingeloggt. Das ging ohne probleme und ich habe auch nach wie vor Konnektivität zum Server (ping, Freigaben etc).


    Dann wollte ich in Outlook ein Exchangepostfach konfigurieren. Also ab in die Systemsteuerung zu den Maileinstellungen und Exchangekonto hinzufügen...
    Leider sagt mir Outlook allerdings, dass er den angegebenen Server nicht finden kann. Weder über den Hostname noch über die IP.


    Dann habe ich den Server überprüft. Dienste laufen alle die ich brauche, soweit ich das überblicken kann. Auch wenn ich mir den System-Manager anschaue kann ich nichts finden was auf einen Exchange der nicht läuft hinweist.
    Jetzt habe ich gerade noch den Exchange Best Practise Analyzer heruntergeladen und durchlaufen lassen. Der läuft ohne Probleme durch (findet also offensichtlich den Exchangeserver). Er findet zwar auch drei, vier Fehler, aber nichts was auf so einen gravierenden Fehler hinweisst (zu kleines Anwendungsprotokoll, noch keine Sicherung gemacht und sowas).



    Irgendwelche Ideen? :D

    Hallo zusammen,
    bei uns ist heute eine Platte ausgefallen, leider wurde die Partition wo die Exchangedatenbank drauf war nicht gespiegelt.
    Ich habe jedoch ein Backup (so wie das ja sein muss :P ). Die Datenbanken (edb + smt) habe ich an den Ursprünglichen Ort kopiert.


    Die Einstellungen sind auch alle da (holt er sich soweit ich weiss ja seit 2003 auch ausm Active Directory).


    Jedoch nimmt er wohl die DB nicht so ganz an. Ich habe mal einen Screenshot gemacht, wo man die Icons sieht, die nicht so sind wie sie sein sollen. ;)
    Wenn ich auf den Postfachspeicher klicke können keine Elemente Angezeigt werden.


    [Blocked Image: http://img228.imageshack.us/img228/9615/exchangehb7.png]




    Die E-Mails an sich sind lokal gespeichert. Die könnte ich notfalls auch so irgendwie wieder herstellen, allerdings kann ich mit Outlook auch gar keine Verbindung mehr zum Server herstellen.



    Bitte um Hilfe, ist ziemlich dringend!
    Vielen dank im Voraus!

    Quote

    Auf alle Fälle solltest Du einen MX-Record auf deinen Provider zeigen lassen und diesen mittels SMTP Connector als Relay Server beim Senden verwenden.


    Das verstehe ich jetzt nicht so ganz. Soll ich bei mir im DNS-Server einen MX-Eintrag erstellen?

    Ein Kunde von uns hat einen SBS2003 Standard und holt die Mails über den integrierten POP3-Connector ab. Da dies nicht gerade die tollste Lösung ist (um es freundlich auszudrücken :) ), würden wir gerne auf direkten Empfang umstellen, sprich via DynDNS und geändertem MX-Eintrag beim Hoster die Mails direkt an den Server schicken lassen.


    In der theorie weis ich wie es funktioniert, und in der Praxis hab ichs auch schon gemacht, allerdings dann gleich bei der Installation weg so eingestellt.
    Allerdings habe ich noch nie ein System welches schon in Betrieb war, auf direkten Mailempfang umgestellt.


    Hat irgendjemand Praxiserfahrungen oder Tipps diesbezüglich? Vielleicht gibts auch passende Whitepapers oder ähnliches?

    Hallo Exchange-Gemeinde :) ,
    bei einem Kunden von uns läuft der Windows SBS 2003 Standard mit Exchange. Die Mails werden per integriertem POP3-Connector abgeholt (ja ich weiss das ne schlechte Lösung, aber zu der Zeit haben das meine Kollegen eben noch so gemacht). Kein Spamfilter installiert, keine Firewall. Als Antiviren-Software eTrust 7 (Exchange Datenbank ausgegrenzt).


    Die Firma hat einen neuen Kunden hinzubekommen, von dem aber nie E-Mails ankamen. Also habe ich mir das ganze angeschaut und bin darauf gekommen, dass die E-Mails im BadMail-Folder landen. Und das obwohl es den Absender gibt und die E-Mail kein Spam ist.


    Zwischenzeitlich habe ich auch aufs SP2 für Exchang geupdatet, was allerdings keine besserung brachte (nur landen jetzt natürlich keine Mails mehr im BadMail-Folder - die landen jetzt einfach im Nirvana). Ich habe nie irgendwelche Filter erstellt, so das die Mail deshalb verschoben werden könnte. Der IMF ist auf ganz unempfindlich gestellt und als Aktion ist vorischthalber einfach "nichts tun" angegeben. Zudem ist die betroffene Domäne als eine der Domänen angegeben die auf jeden Fall angenommen werden soll.


    Das Ereignisprotokoll bringt keine Fehlermeldungen. Auch im Exchange BestPractizeAnalyzer und MailFlowAnalyzer bringen keine Fehler die darauf hindeuten.


    Die Mail kommt zu 100% korrekt und lesbar auf dem POP3-Server des Hosters an und wird auch vom Exchange, ähh vom POP3-Connector, abgeholt. Nur eben nicht an dem Empfänger (der natürlich vorhanden ist) weitergeleitet.


    Mailverkehr in de andere richtung an diese Domäne geht einwandfrei.



    Da mir so langsam aber sicher wirklich die Ideen ausgehen wende ich mich mal an euch ...hat einer von euch noch 'ne Idee und kann mir helfen?


    Vielen Dank im Voraus!