ALLE internen Mails immer über extern versenden

Hallo Mitglieder und Besucher, willkommen in 2022!
Vor allem Gesundheit im neuen Jahr! Das Team vom Forum
  • Hallo,


    wir haben einen Kunden bei dem von ein neuer 2008 R2 Server mit Exch 2007 SP 3 installiert wurde.


    Nun gibt es bei dem Kunden etwa 20% der Mitarbeiter welche über Homeoffice oder sonstiges von außerhalb arbeiten...


    Deshalb soll nun der gesamte Mailverkehr (also auch innerhalb von der Domäne versendete Mails) über den externen Smarthost verschickt werden.


    Ich habe mittlerweile schon im Netz mehrere Lösung(-sansätze) gefunden, möchte dies aber z.B. nicht über Email-Kontakte mit externer Weiterleitungsadresse lösen, sondern es soll für alle gelten.


    Mittlerweile haben wir 3 Sendeconnectoren (da der ein oder andere gerne mal ausfällt) angelegt, zwischendurch hatte ich nämlich auch eine Lösung gefunden den SMTP-Host von * auf z.B. muster.de abzuändern und die Kosten von 2 auf 1 herunterzusetzen.


    Auch hatte ich probiert bei den akzeptierten Domänen die muster.local als internen Relay zu setzen, bzw. die muster.de hinzuzufügen und als internen Relay zu setzen...


    Leider hat bisher keine dieser Lösungen funktioniert oder mache ich hier eventuell irgendwo einen Fehler?


    muster.de und muster.local stehen natürlich nur als Beispiel ;)

    • Official Post

    Moin,


    Du machst hier keinen Fehler, es geht einfach mit Bordmitteln nicht.


    Exchange erkennt interne Empfänger und stellt dieser Mails immer intern zu. Nach draußen gehen nur Mails, die keinen internen Empfänger haben (bei passenden Relay( oder sie sind unzustellbar.


    Eine hässliche Bastellösung wäre mit Transportregeln denkbar, aber da müssen alle Komponenten (auch die externen!) sauber mitspielen, sonst bastelst Du Dir eine lustige Mailschleife.


    Auch das Erstellen eines eigenen Transportagenten könnte da was bringen, aber mit den gleichen Problemen der potentiellen Mailschleife.


    Warum willst Du das denn machen? Wäre es eventuell sinnvoller, wenn die externen auch auf den Exchange zugreifen und dann alles intern läuft?

  • Danke für die Antwort!


    Naja es ist so vom Kunden gewünscht, Problematisch wäre eben auch wenn dann eben diese ca. 10 Mitarbeiter des Kunden gleichzeitig per OWA darauf zugreifen, denn es besteht dort nur eine DSL 1000 oder DSL 2000 Leitung...


    Aber vielen Dank für die eindeutige Antwort, so weiss ich wenigstens dass wir uns etwas anderes überlegen müssen :)

    • Official Post

    Hallo,


    wenn ich das lese, frage ich mich, wer auf bei einer Neuinstallation Exchange 2007 verwendet.


    Lag die Lizenz irgendwo rum?


    Egal, was du suchst nennt sich shared smtp Namespace.


    Bei der dünnen Leitung gehe ich davon aus, das irgendein PopConnector im Spiel ist.


    Wenn ja, kannst du das ganze auf internal Relay umstellen, dann gehen die Mails in die Welt, die KEIN Postfach haben.


    Existiert ein Postfach, die User sind aber nie da, Postfach entfernen.


    Sonst gibt es keinen anderen Weg, und auch das ist bereits "gebastel"


    Gibt es dort keine vernünftige Leitung, Richtfunk, LTE?


    :oops:

    • Official Post
    Quote


    Egal, was du suchst nennt sich shared smtp Namespace.


    So etwas existiert ja schon, sonst würden die "externe" ja gar keine Mails bekommen (oder die internen).


    Er will alle Mails über einen Smarthost senden, auch die internen. Und das geht nicht und hat auch nicht wirklich was mit shared Namespace zu tun (wobei ich bei einer 100% Exchange Organisation alle Mail über einen zentralen HT leiten könnte, das wäre aber ein lokaler Exchange Server, kein Smarthost).

  • Egal, was du suchst nennt sich shared smtp Namespace.
    Bei der dünnen Leitung gehe ich davon aus, das irgendein PopConnector im Spiel ist.


    Wenn ja, kannst du das ganze auf internal Relay umstellen, dann gehen die Mails in die Welt, die KEIN Postfach haben.

    Hallo,


    ich habe hier ein ähnliches Problem. Es soll zwei Nutzer mit Firmen E-Mail geben, die aber nie im Haus sind. Da nur DSL Light verfügbar ist, wurde lediglich ein externes E-Mail Konto angelegt.


    Habe ich das richtig verstanden, dass ich in der Exchange Verwaltungskonsole unter Organisationskonfiguration / Hub-Transport / Akzeptierte Domains von Autorisierende Domäne auf Interne Relaydomäne umstellen muss?


    So ganz verstanden habe ich das nicht, aussdem sind dort zwei eingerichtet. Eine für das local netzwerk (Standard True) und eine für die Domäne der Internetadresse (Standard False). Ich vermute die letztere muss man umstellen?


    So ganz verstanden habe ich das nicht, was da umgestellt wird. Könnte mir nochmal jemand bitte helfen und ein wenig Licht ins Dunkel bringen?


    -Peter

    • Official Post

    Moin,


    es wäre besser gewesen, einen neuen Thread aufzumachen und auf diesen zu verweisen.


    Was gibt es denn da nicht zu verstehen?


    Wenn du deine Default Domain (warum ist die nicht Default?) auf internal Relay umstellst, werden Mails an diese Domain an Adressen in dieser Domain OHNE Postfach an den Smarthost weitergeleitet.


    ;)

  • Werde es das nächste mal machen. Es hat jetzt auch geklappt, war mir nur ein wenig unsicher. Vielen Dank aber für die Rückmeldung.